Sportlich. Kompetent. Lebensretter.

Liebe Kameradinnen und Kameraden, Förderer und Freunde der Bergwacht,

die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie betreffen auch die Bergwacht. Deshalb werden aktuell unsere geplanten Dienstabende und Ausbildungsveranstaltungen ausschließlich Online durchgeführt. Uns ist es wichtig, die Einsatzbereitschaft der Bergwacht zu erhalten und mit gutem Beispiel voranzugehen.

Themen, Termine und Zugänge zu Online-Dienstabenden werden jeweils Mittwochs vor der Veranstaltung über den Bergwacht E-Mail-Verteiler bekannt gegeben.

Eure Bergwacht Schwäbisch Gmünd

Am Dienstag, 23. Juli 2019 wurde die Bergwacht Schwäbisch Gmünd gegen 23 Uhr von der Integrierten Rettungsleitstelle (IRLS) Ostalb zu einer abgestürzten Person an die Ruine Rosenstein alarmiert.

Bei Eintreffen der Bergwacht wurde der Verletzte, der zuvor einige Meter abgestürzt war, bereits von einem Notarzt versorgt.

Die Gmünder Bergwacht übernahm den Transport des Verletzten bis zur Gaststätte „Waldschenke“ auf dem Rosenstein, wo er vom Rettungsdienst übernommen und in ein naheliegendes Klinikum gebracht wurde.

 

Der Verunfallte wurde von mehreren Freunden begleitet, die bis zum Eintreffen der Polizei ebenfalls von der Bergwacht Schwäbisch Gmünd betreut wurden.

 

Im Einsatz waren zehn Bergretter der Bergwacht Schwäbisch Gmünd sowie ein Notarzt, eine Rettungswagenbesatzung und die Polizei.